Burn Out Syndrom Therapie bei Alpe7

 

Gedanken einer unserer Kunden...

 

... Tag drei bei meinem Alpe7 Programm...

 

Die Kirchturmglocken schlagen - einen Wecker braucht man in Reit im Winkl nicht. In diesem Ort ticken die Uhren noch langsamer. Tiefstes Bayern. Man hört das Gebimmel der Kühe auf dem benachbarten Hausberg - morgens ist der Ort noch verschlafen.

 

Handy und Laptop ist verstaut. Multimedia hat bei Alpe7 keine Wichtigkeit. Ich will entschleunigen. Zeit für sich selbst finden. Zur Ruhe kommen... Nirgendwo geht das besser als in dieser herrlichen Bergwelt.

 

Nach meinem Vital-Frühstück und einem kurzem Plausch mit Herrn Stumbeck, dem Hotelchef geht’s endlich los. Ich freue mich schon riesig auf meine  Bewegungs- und Sporteinheit bei diesem herrlichen Sonnenschein draußen. Nordic Walking habe ich mir ausgesucht. Gestern war ich bereits mit meinem Personal Coach Monika auf meiner ersten Runde. Kaum zu glauben wie intensiv so spazieren gehen mit Stöcken sein kann. Es gibt doch einiges zu lernen. Vor allem war ich überrascht wie gut es tut, mich zu bewegen. Mein Coach hat mir viele interessante Tipps gegeben, die mir einfach und sehr effektiv vorkommen. Ich nehme plötzlich die Natur und meine Umgebung um mich herum deutlich war. Vor meinem Alpe7 Start ist mir die Stille und das Vogelgezwitscher im Wald nie aufgefallen. Jetzt finde ich es sehr beruhigend.

Nachmittags steht noch eine Cranio Sacrale Therapie und ein Yoga-Entspannungstraining auf meinem Therapie-Urlaubs-Plan. Ich lerne wieder mich fallen zu lassen, meinen Körper wahr zu nehmen und mich vollkommen zu entspannen.

Zwischen meinen Anwendungen genieße ich die Wellness- und Spa-Landschaft des Unterwirts, lasse mir Kaffee und Kuchen schmecken und freue mich hier zu sein.

Abends, nach dem besten Schweinebraten meines Lebens, bin ich glücklich, todmüde, falle in mein Bett und freue mich auf den Rest der Woche.

 

 

 

 

 

ALPE 7 im  Hotel Unterwirt

Christine Opatz | Kirchplatz 2 | 83424 Reit im Winkl | Tel: 08640 801400 | Impressum